Willkommen zur Site über Kampfsport und Kampfkunst

Was ist Wing Chun?

Wing Chun Kung Fu ist eine äußerst effektive Selbstverteidigung und Kampfkunst. Sie basiert auf einem tiefen Verständnis der Mechanik und den Bewegungsmöglichkeiten des menschlichen Körpers. Der Legende nach liegen die Ursprünge dieser Kampfkunst im über 300 Jahre alten Shaolin-Kloster in China.

Weil es in dieser Kampfkunst keine unnötigen artistisch anmutenden Bewegungen gibt, sondern sich viele Techniken auf ein Minimum an Bewegungsaufwand beschränken, sind die Ideen dieser Selbstverteidigung recht einfach zu lernen, erfordert keine besonderen körperlichen Fähigkeiten, Kraft oder besondere Fitness. Dieses Kung Fu Konzept ist logisch aufgebaut, sehr wirkungsvoll und gegen einen Angreifer kompromisslos, da die natürlichen Reflexe zur Verteidigungsfähigkeit und Selbstbehauptung enorm gesteigert und verbessert werden.

Die Effizienz der Wing Chun Ideen als Kampfsport und praktikable Selbstverteidigung sind heute weltweit anerkannt. Der ökonomische Umgang mit den eigenen Kräften, die Direktheit der Techniken in der Selbstverteidigung und nicht zuletzt auch der gesundheitliche Nutzen eines regelmäßigen Trainings überzeugen heute Tausende von Praktizierenden. Auch viele Frauen praktizieren diese Selbstverteidigung. Die Ideen des Wing Chun kann man auch im Saarland lernen (die Schreibweisen Wing Chun und Wing Tsun nutze ich synonym).

Blogbeiträge:

Training Wing Chun. Wie und wo im Saarland kann ich es lernen.

Wing Chun Training

Was erwartet den Trainierenden?

Zu Beginn eines traditionellen Wing Chun Trainings, ob in China oder Saarbrücken, lernt jeder Wing Chun Anfänger die erste Form, die sich Siu Lim Tau (kleine Idee) nennt. Diese erste Form, die Siu Lim Tau, ist die Grundlage oder das Fundament, auf dem man sein Wing Chun aufbaut.

Geschichte Wing Chun, Yip Man und die rote Dschunke. Hintergründe zu Wing Chun Kung Fu.

Geschichte Wing Chun

Von China bis nach Deutschland

Wie diese Kampfkunst den Weg von China bis in das Saarland schaffte und die Entstehung von Wing Chun liegt leider im Dunkeln der Geschichte. Es gibt wenige Quellen zur Geschichte des Shaolin-Klosters und überhaupt keine über die genauen Anfänge des Wing Chun.

Kung Fu und sein Geschichte. Shaolin bis heute. Wichtige Leute im Kung Fu.

Kung Fu

Kung Fu oder Wu Shu?

Kung Fu heißt sinngemäß übersetzt soviel wie "An einer Aufgabe hart Arbeiten" oder "die Fähigkeit, das Vermögen, etwas zu tun". Der Begriff hat somit nichts mit Kämpfen oder Selbstverteidigung zu tun. Hierfür gibt es das treffendere Wort Wushu.

Yip Man und Wing Chun Kung Fu. Yip Man und seine ersten Schüler. Wer war er?

Yip Man

Ein großer Kung Fu Meister

Grandmaster Yip Man wurde 1893 als viertes Kind einer alten und bekannten Familie in Fat Shan in China geboren. Sein Vater war Yip Oi Dor seine Mutter Ng Shui. Der Familienstammsitz befand sich in der Fuk Yin-Gasse (siehe unbedingt den Yip Man - Film!).

Eine Nonne und das Wing Chun Kuen. Wer entwickelte das Wing Tsun Kung Fu?

Ng Mui Alias Wu Mei

Der Ursprung des Wing Chun?

Über Ng Mui (Chinesisch Wǔ Méi Dà Shī) wird gesagt, sie sei eine der legendären fünf Ältesten gewesen, die angeblich den Brand und die Zerstörung  des Shaolin Klosters durch die Qing Dynastie überlebt hatten. Der Sage nach war ihr Vater  ein Ming General.

Der Boxeraufstand in China. Die Boxer und das Kung Fu.

Boxeraufstand

Gegen den fremdländischen Imperialismus

Unter dem Boxeraufstand versteht man eine fremdenfeindliche chinesische Bewegung, genannt „in Rechtschaffenheit vereinigte Milizen“. Der Begriff Boxer ist die Verallgemeinerung des Namens in Englisch und bezieht sich auf eine der ersten Boxergruppen.

Warum ist Kung Fu etwas für dich?

Selbstverteidigung und Kampfsport im Saarland lernen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.