Kantons Geschichte

Yip Man lebte in Fat Shan eine Stadt im Zentrum der Provinz Kanton. Leung Jan (lebte im Gulao in Heshan), der berühmte Kreuterarzt, und viele andere wichtige Personen in der Geschichte des Kung Fu und des Wing Chuns lebten in Kanton. Vielleicht wäre es mal interessant, ein wenig mehr über die Geschichte dieser Provinz im Süden Chinas zu erfahren.

Erst möchte ich noch ein paar Beispiele von Stilvertretern nennen, die entweder in der Provinz Kanton geboren sind oder hier lebten:

  • Lam Yiu Quai für den Drachenstil wurde 1877 in Kanton geboren.
  • Wong Fei Hung wurde am 9. Juli 1847 in Saichiu Kanton geboren.
  • Yuen Kay San wurde als fünftes Kind 1898 in Fatshan Kanton geboren.
  • "East River Fist" nennt man die Stile rund um die Prefektur in Huizhou Kanton.
  • Cheung Yim macht Choy Lay Fut in Fatshan.
  • Mönch Chu Fook To gegründete die Hak Ka Tong Long Schule in Kanton.
  • Lam Sai Wing aus Kanton macht Lau Gar und  integriert es in das Hung Gar Kung Fu
  • Im Tempel Wa Sau Toi auf Mount Luofu bei Huizhou finden wir Meister im Dragon Stil und Bak Mei.
  • Wong Yin Lum, Meister des Hop Gar und Gewinner etlicher Vergleichskämpfe in Südchina. Anführer der 10 Tiger von Kanton
  • Tibetanischer Mönch Sing Lung (auch Hing Duk genannt) Sifu von Wong Yin Lum und Meister des Lion's Roar Kung Fu lebte im Green Cloud Kloster in Kanton. (Sing Lung war angeblich Schüler von Ng Mui)

Kloster Nan Hua in Kanton

Kanton kam um 220 v. Chr. , während der Qin-Dynastie, unter chinesischen Einfluss. Erst im Jahre 226 wurde Kanton eine eigenständige Provinz. In der Folgezeit gab es immer wieder Einwanderungswellen von Han-Chinesen. Geschichtswissenschaftler und die Sinologie gehen davon aus, dass um das Jahr 800 die ursprünglichen Bewohner Kantons durch die Han-Kultur assimiliert oder verdrängt waren.

Im 13. Jahrhundert fand in Kanton die Entscheidungsschlacht zwischen den Mongolen und der Song-Dynastie statt. Die Song verloren  die Schlacht von Yamen. Die Mongolen gründeten die Yuan-Dynastie in China.

Erste Handelsverbindungen zwischen Europa und Kanton entstanden ab dem 16. Jahrhundert. Dies führte zu dem von England ausgehenden und illegalen Opiumhandel in Kanton. Dieser war Auslöser des Opiumkrieges und beendete die Vorherrschaft  Asiens.

Wegen den engen Kontakten Kantons mit fremden Regionen kam es zu Auswanderung von Chinesen in andere Länder. Daher spricht die große Mehrheit der Auslands-Chinesen Kantonesichen, und nicht Mandarin. (Hierzu interessant die "Once upon a time in China"- Filme mit Jet Li)

(Bild: Provinz Kanton mit Hauptstadt. Hier zur Karte von China ) 

cont kanton


Drucken