Hier geht es um das Thema Training im Kung Fu, der Kampfkunst und des Kampfsports. Schwerpunkt bilden die Inhalte des Wing Chun. 
Was kann wie trainiert werden? Doch ohne Fleis kein Preis. Auch wenn es keine Geheimnisse im Wing Chun gibt, ohne Training kommt man seinem Ziel nicht näher.

Training Wing Chun. Wie und wo im Saarland kann ich es lernen.

Wing Chun Training

Was erwartet den Trainierenden?

Zu Beginn eines traditionellen Wing Chun Trainings, ob in China oder Saarbrücken, lernt jeder Wing Chun Anfänger die erste Form, die sich Siu Lim Tau (kleine Idee) nennt. Diese erste Form, die Siu Lim Tau, ist die Grundlage oder das Fundament, auf dem man sein Wing Chun aufbaut.

Wing Chun Formen

Für eine grundlegende Bewegungsdefinition werden die Basistechniken des Wing Chun im traditionellen Training in festen Bewegungsabläufen festgehalten, die als Formen (Siehe auch hier) bezeichnet werden.

Warum gibt es Formen

Über Sinn und Unsinn von Formen

Formen sind fest vorgegebene Bewegunsabläufe. Sie geben den zeitlichen Ablauf vor, wann eine Technik in der Form ausgeführt werden soll und wie diese Technik genau auszusehen hat.

Kampfkunst oder Kampfsport?

Was ist der Unterschied zwischen Kampfsport und Kampfkunst?

Oft hört man folgende Erklärung: Kampfsportarten sind auf Wettkampf ausgelegt. D.h. es gibt klare Regeln für den Wettkampf die verhindern, dass man sich ernsthaft verletzt. Typische Kampfsportarten sind z.B. Judo, Karate, Taekwondo.

Prinzipien

Die Prinzipien (Kuen Kuit) im Wing Chun

Prinzipien oder besser Mottos des Wing Chuns sind Leitsätze für das Üben und Kämpfen. Das Verständnis und die Fähigkeit des Umsetztens in einer Kampfhandlung machen einen guten Kämpfer aus. Unten stehende Liste ist eine Sammlung einiger bekannter Kuen Kuit unabhängig vom Wing Chun System. Einige sind ursprünglich aus anderern Kampfkünsten wie z.B dem Tai Chi.

Schlagblockaden

Wie werde ich Schlagblockaden los?

Bei vielen Kampfsport-Anfängern, findet man die Furcht dem Trainingpartner weh zu tun. Daraus folgt die Tendenz den Trainingspartner nicht Treffen zu wollen oder den Fauststoss gebremst zu bewegen.

Speedy Gonzales

Schnell gut werden

Speedy Gonzales ist die schnellste Maus von Mexiko und der Star einer Reihe von Trickfilmen, die in den 50er Jahren in amerikanischen Kinos als Vorfilme lief. So wie die Maus glauben einige heute mit speziellen Programmen könnte man die Zeit, die man benötigt ein guter Schüler zu werden, deutlich veringern.

Trainingspensum

Wieviel jemand trainieren mag, muss jeder selber wissen. Je schneller man ein guter Kämpfer werden will, desto mehr muss man Traininieren. Anhand des Trainigs im Shaolin Kloster möchte ich zeigen, was es heißt viel zu trainieren.
Shaolintraining bedeutet in erster Linie viel anstrengendes Training.

Verband / Schule finden

Wo kann ich gutes Kung Fu bzw die Wing Chun Ideen lernen ?

Für die Entscheidung, ob und in welchem Verband oder welcher Kampfsportschule jemand Wing Chun lernen will und welchen Wing Chun Stil man gerne lernen möchte, sind viele Faktoren ausschlaggebend. Im folgenden habe ich eine Liste von Fragen aufgestellt die mir für eine Enscheidungsfindung eingefallen sind.

Die Holzpuppe

Geschichte der Holzpuppe (engl.: wooden dummy)

Das Wort „Chong“ in Mok Jan Chong bedeutet im Chinesischen soviel wie „Pfahl“. So wie in Mui-Fa Chong (Pflaumen-Blüten-Pfal) oder „Ching-Chong“ , den Balance Pfahl des Choy Lee Fut Kung Fu. Wie die Holzpuppe (chinesisch Mok Jan Chong) als Trainingsgerät in das Kung Fu kam weis man heute leider nicht.

Timing

Was ist Timing

Unter Timing versteht man Ablaufsteuerung, Abstimmung oder Zeiteinteilung etc. So übersetzt es zumindest die Webseite webtranslate.de Doch was bedeutet Timing für eine Kampfkunst oder eine Kampfsportart? Gutes Timing soll ein ganz wichtiges Qualitätskriterium eines guten Kämpfers sein. Wie lernt man gutes Timing?

Kampfsport im Park

Das Tai Chi- und Qi Gong-Training in der Natur, im Park und an der frischen Luft hat gerade in China eine lange Tradition. Besucht man China, fällt einem gleich auf, dass die Parkanlagen mit Kung Fu-Übenden bevölkert sind. Früh morgens, noch vor dem Frühstück, wird es dort von vielen Menschen praktiziert.

Videos Training

Hier findet ihr ein paar nette Videos über Trainig in Kung Fu, Kampfsport und Selbstverteidigung. Die Videos müssen nicht besonders sein. Manchmal finden sich gute Ideen in den Videos, oder Teilaspekte können helfen, in einer Sache besser zu werden.

Zu viel Training

"A lot helps a lot" oder auf Deutsch "Viel hilft viel" ist ein gängiges Motto einiger Kung Fu- und Sportbegeisterter. Doch ist das so? Ist immer mehr Training und immer mehr Üben der Wing Chun Ideen wirklich sinnvoller und auch gesünder für meinen Körper?

Sportvereine

Ein Sportverein hat das Ziel, Menschen, die sich gerne bewegen und sich für Sport begeistern, Möglichkeiten zu bieten, diese Ideen in Räumen und an Geräten umzusetzen.

Selbstverteidigung für Frauen

Kampfsport oder Selbstverteidigungskurse für Frauen und Mädchen gibt es viele. Doch warum sollte man als Frau einen solchen Kurs besuchen und worauf sollte man bei der Auswahl der Kampfkunst achten?

Maria und Selbstverteidigung

Maria suchte einen Selbstverteidigungskurs für Frauen. Als Mädchen hatte sie schlechte Erfahrungen gemacht und musste sich früh zur Wehr setzen. Aufgrund dieser Erfahrungen wollte sie unbedingt einen Frauenselbstverteidigungskurs besuchen.

Seminare zu Kampfsport und Kampfkunstkurse im Saarland und Saarbrücken. Sabines Weg zum Wing Chun Kung Fu.

Mein Weg in Kampfsport und Kampfkunst

Ich bin Sabine und fing mit 12 Jahren mit Judo an. Dann hatte ich eine längere Pause während der Schulzeit und Studium. Dennoch interessierte mich Kampfsport immer wieder mehr oder weniger.

Formen und Sparring

Frank aus St. Wendel hatte 10 Jahre Kickboxen gemacht bevor er mit Wing Chun angefangen hat. Und, obwohl er schon einiges gewonnen hatte, wollte er sich einer neuen Kampfkunst widmen. "Das Training im Kickboxen war oft sehr hart und wir trainierten sehr viel Sparring.

Habemas Sifu

Nach langer Suche hat Lena endlich Ihren Weg gefunden. Vor einigen Jahren hat Lena bei Tim Gercke mit Karate angefangen und schon in kurzer Zeit den gelben Gürtel bekommen. Wie Lena berichtet, war sie am Anfang richtig stolz.

Umwege

Tom hat schon einiges versucht. Mit 14 hat er mit Judo angefangen und war sehr erfolgreich. Als er 19 war wechselte er ins Hunggar oder Hung Gar Wushu, weil er mehr über Kung Fu und die Hintergründe erfahren wollte. Tom meint: "Hung Gar hat mir sehr gut gefallen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.