Sportvereine

Ein Sportverein hat das Ziel, Menschen, die sich gerne bewegen und sich für Sport begeistern, Möglichkeiten zu bieten, diese Ideen in Räumen und an Geräten umzusetzen.

Sportvereine haben die nötigen Flächen als Halle und Fußballfelder sowie Sportgeräte wie Tischtennisplatten, Netze, Barren, Reck etc., um für den Sport genutzt zu werden. Sie ermöglichen es ähnlich gesinnten Menschen das gemeinsame Ausführen der Sportart. Sportvereine sind in Verbänden organisiert. Diese bieten den Vereinen die Teilnahme an organisierten Wettbewerben in Form von Turnieren oder Ligen. In Deutschland gibt es über 90.000 Sportvereine. Die ältesten Sportvereine in Deutschland sind die Schützenvereine. Der älteste (noch existierende) Turnverein Deutschlands ist der Turn- und Sportverein TSV 1814 Friedland aus Mecklenburg.

Die Entstehung der Sportvereine

Sportverein haben ein Reck und Barren. Manche Vereine bieten auch günstig Kampfsport und Kampfkunst an.Es war Anfang des 19. Jahrhunderts, als sich die ersten Turn- und Leibesübungsvereinen verbanden. Im napoleonisch besetzten Deutschland kam es unter der geistigen Vaterschaft Friedrich Ludwig Jahns (1778 bis 1852)  zur Entwicklung erster "Turnvereine".

Turnvater Jahn war ein deutscher Pädagoge, nationalistischer Publizist und Politiker. Um die deutsche Jugend auf den Kampf gegen die napoleonische Besetzung vorzubereiten und sie fit zu machen, entwickelte er die Konzepte der deutschen Turnbewegung. Aus seinen Ideen ging z. B. die heutige Sportart Geräteturnen hervor. Etliche Turngeräte, die du heute in Sportvereinen findest, gehen auf Vater Jahn zurück. So das Reck und der Barren. Noch aus den Teo-Lingen Filmen kennt man die geläufige Formel der Turner "Frisch, fromm, fröhlich, frei". Eigentlich ein Reimspruch des 16. Jahrhunderts (Frisch, frey, fröhlich, frumb – Sind der Studenten Reichthumb!).

Turnen heute

In den Sportvereinen finden sich heute klassische Disziplinen wie Geräteturnen und Trampolinturnen. Weitere Konzepte sind Akrobatik, Gymnastik, Rhythmische Sportgymnastik und andere. Das klassische Geräteturnen (bzw. Kunstturnen) besteht bei den Männern aus dem Sechskampf an den Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck und bei den Frauen Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Darüber hinaus bieten Vereine heute ein breites Spektrum an Hallensportarten und Angeboten im Freien für Dein Outdoor-Fitness-Programm an.

Sportvereine und Kampfsport

Kampfsport im Sportverein in Saarbrücken und Saarland. Kurse für Kampfkunst für Frauen, Mädchen, Männer und Jungen.Auch immer mehr Sportvereine bieten Kampfsport, Kampfkunst oder traditionelles Kung Fu in ihren Räumen an. So bietet der ATSV Saarbrücken Karate an und früher das Taiji Tang Lang Quan mit Sifu Choi. Der Polizeisportverein Saar e.V. hat eine eigene Budo-Abteilung (Budo von japanisch "Kriegsweg", heute ein Überbegriff für japanische Kampfkünste). Der ASC Dudweiler e.V. bietet Boxen. Einige Vereine bieten Tae Bo, eine Fitness-Sportart, die Elemente aus asiatischen Kampfsportarten wie Karate, Kickboxen, Taekwondo etc. mit Aerobic verbindet. In Saarbrücken bekannt sind der "Altsaarbrücker Turn- und Sportverein von 1848 e.V. " (ATSV) und der "Turnerbund St. Johann von 1847 e.V." (TBS).

Kampfsport im Sportverein ist eine gute und oft günstige Lösung, Kampfsport, Selbstverteidigung oder Kung Fu zu lernen. Ein guter Preis: Sportvereine haben oft einen nur kleinen Mitgliedsbeitrag zwischen 10 und 20 Euro im Monat. Gerade für Jugendliche bietet es sich also an, einem Sportverein beizutreten. Neben den Kampfsport-Kursen für Frauen, den Mixed-Gruppen, dem Tae Bo und anderen kampfsportbezogenen Angeboten bieten sich viele weitere Möglichkeiten, für einen kleinen Preis Körper und Geist fit zu halten. Also, ob Mädchen, Jungen, oder auch Senioren: auf in den nächsten Sportverein und die Idee des gemeinsamen Bewegens unterstützen.