Die Faust

Ethymologisch gibt es leider keine eindeutige Herleitung für das Wort Faust. Es wurde versucht, Faust (mhd vust) an das Wort "fünf" anzuschliessen. Auffallend ist die lautliche Nähe des Lateinischen pugnus, gr. pygme, für Faust und gr. pyx für Fäustling. Am befriedigsten erscheint der Ansatz zum indogerm. peug für stechen, stoßen.

Die Faust in Kampfsport und Kampfkunst SaarbrückenDie Faust ist im Wing Chun wie auch in vielen anderen Kampfkünsten die wichtigste Waffe. Viele Anfänger wissen allerdings nicht, wie eine Faust richtig aussieht und vor allem, wo der Daumen bei einer richtigen Faust hingehört.

Auf jeden Fall liegt der Daumen aussen an (also gerade so wie auf den Fotos). Niemals aber soll er von der Faust umschlossen werden, weil die Gefahr droht, dass der Daumen bei einem festen Treffer bricht.

Weiterhin ist es fehlerhaft, den Daumen oben auf die Finger zu legen. Verrutscht man bei einem Fauststoss derart, dass der Daumen stark getroffen wird, kann es z.B. zu einem Kapselriss kommen.

Die vertikale Faust in Kampfsport und Kampfkunst SaarbrückenEin Fauststoß ist die Bewegung, bei der man versucht, den Gegner mit der Faust zu treffen. Je nach Kampfkunst werden zum Treffen verschiedene Knöchel bevorzugt. Einige bevorzugen die Knöchel von Zeigefinger,Mittelfinger und Ringfinger, andere meinen, man sollte mit den Knöcheln des kleinen Fingers, Ringfingers und des Mittelfingers treffen.

fauststos vertikal kungfu sonnenfauststosFauststellung beim Fauststoß

Weiterhin gibt es verschiedene Vorlieben zur Fauststellung beim Auftreffen. Einige Kampfkünste (z.B. Wing Chun) bevorzugen beim Fauststoß hauptsächlich die vertikale Fauststellung. Hierbei (Bild 2 + 3) zeigt der Handrücken zur Seite. Andere (z.B. Boxen, Karate) halten die Faust oft so, dass der Handrücken nach oben zeigt (Bild 1).

Vertikaler Fauststoß = Yat Ji Choy (日 字 搥 Yat [jat] = Sonne, Ji[tschi] = Zeichen, Choy[tscheu] = Schlag) oder einfach Yat Choy bzw Yat Kuen. Das 字 ( Ji [Aussprache Tschi) ist das selbe wie in Yee Ji Kim Yeung Ma. Bei diesem Zeichen 日 sind diese 3 horizontalie Linien gleich den horizontalen Fingern bei einer vertikalen Faust (von vorne betrachtet).

horizontaler Fauststoß = Waang (橫) Choy bzw Waang Kuen. Waang = Horizontal.

Übungen

Gute Übungen zum Fauststoß sind Saat Sun Choi (Seite, Körper, Schlag) und Lin Wan Kuen (連環拳)  ( Verbundene , Kette/ Schleife, Fauststoß). Es sind Übungen, die es so oder so ähnlich in verschiedenen Kung Fu Stilen gibt. Die Kettenfauststöße macht man z. B. am Ende der Siu Lim Tao. Die Fauststöße werden dabei hintereinander, wie in einer Kette, durchgeführt. Man sollte aber dennoch auf "Dim Dim Ching" achten. Also jeden Fauststoß klar erkennbar und zu Ende ausgeführt. Also kein Faai Di (快啲) Lin Wan Kuen. Faai Di heißt "mach schneller". Es sind also keine schnell gemachten und unsauber gestoßenen Fäuste.

 

Bilder mit Fäusten