Wing Schun Tsun Chun Chung?

Wing Chun (chinesisch 詠春 / 咏春,) bedeutet  ‚Ode [Preise/Lied] an den Frühling‘. Wing Chun ist ein süd-chinesischer Kung-Fu-Stil. Doch wie ist nun die richtige Schreibweise für diese Kampfkunst?

Neben dem Wing Chun gibt es noch das Weng Chun Kung Fu. Weng Chun wird mit "Ewiger Frühling" übersetzt. Also recht ähnlich zu "Preise den Frühling.". Das Weng Chun kommt auch aus Südchina und gehört neben Mantis, Hung Kuen und Wing Chun offiziell zum Kulturerbe der Insel Hongkong. Die Kampfkunst Weng Chun gehört zur südlichen Faust. Seine Urspünge gehen nach eigener mündlicher Überlieferung bis in den Shaolin-Tempel Südchinas zurück. Weng Chun Schulen gibt es im Saarland und ganz Deutschland.

Weng Chun und Wing Chun werden als zwei verschiedene Kung Fu Stile gesehen. Selbst Yip Man bestätigt dies in einem  Interview von 1972 in dem Magazin "New Martial Hero". Weng Chun ähnelt mehr dem Hung Kuen und wird auch oft als Chi Sim Wing Chun oder Siu Lam Wing Chu bezeichnet. Wichtige Namen im Zusammenhang mit dieser Kampfkunst sind u.a. Großmeister Chu Chung Man, Großmeister Wai Yan und Großmeister Tang Yik.

Ich verwende auf dieser Page Weng Chun somit nicht als Synonym für Wing Chun, da es eben kein Wing Chun ist, sondern eine eigene Kampfkunst, die ähnlich klingt.

Wing Chun richtig schreiben

Bei der Übertragung von chinesischen Schriftzeichen ist es mühsam zu fragen, welches nun die korrekte Übertragung ist. Es gibt keine. Einige beharren jedoch darauf, dass die Aussprache des Ts in Tsun näher an die korrekte Aussprache kommt, wie sie in Hongkong und China gehört wird. Das mag sein. Im Englischsprachigen Raum hat sich die Schreibweise Wing Chun etabliert, warum ich hier auch meist diese Schreibweise nutze. Grundsätzlich nutze ich die bekannten Schreibweisen synonym und bezeichne damit keinen bestimmten Verband oder Zweig.

Die Googlesuche (Januar 2020) nach Wing Chun ergibt

33.100.000 Ergebnisse.

Die Suche nach Wing Tsun ergibt

5.310.000 Ergebnisse.

Ving Tsun ergibt

755.000 Ergebnisse.