Ip Man Film 2008

Wieder Donnie Yen als Ip Man

So, nun hab ich ihn also gesehen, den Yip Man 2 mit Donnie Yen als Yip Man und dem legendären Samo Hung (welcher auch für die Choreographie verantwortlich war) als Hung Gar Meister Hung Jan-Nam . Was hab ich erwartet und was wurde gezeigt?

Erwartet haben viele wohl einen historischen Film, ähnlich wie in Teil 1. Wird in Teil 1 noch ein größerer Ausschnitt aus Yip Mans Leben beleuchtet, beschränkt sich Teil 2 auf einen unglaublich kurzen Abschnitt. Leider findet sich von diesem Teil auch keine Erwähnung in den diversen Büchern, die es über Yip Man gibt. Daher ist erstmal fraglich, ob das Gezeigte so wirklich stimmt.

Nachdem Yip Man nach Hongkong  kam, öffnete er eine Schule in einem Restaurant für die  Gewerkschaft der Hongkonger Restaurantarbeiter. Dorthin kamen die ersten und bekannten Schüler Yip Mans. Leung Sheung und Lok Yiu. Weitere folgten. Doch von diesem Lebensabschnitt handelt dieser Film nicht. Kein Restaurant, kein Leung Sheung und auch kein Lok Yiu.

Zu Anfang zeigt der Film, wie schwer es Yip Man in Hongkong hat, eine Schule zu gründen. Der Hunggar Meister Sam Hung hat hier die Fäden in der Hand und diktiert harte Regeln, unter denen man eine Schule öffnen darf. Yip Man soll zu einem Vergleichskampf gegen die besten Meister in Hongkong antreten. Hier gibt es die ersten tollen Kampfszenen. Die Kameraführung ist super und man sieht einen Yip Man in Bestform. Aber auch die anderen Meister sind gut traininert. Hier gibt es das erste Duell zwischen Samo Hung und Donnie Yen. Einfach genial !

Im weiteren Verlauf des Films geht es um Vergleichskämpfe der westlichen Welt; stellvertreten durch einen Boxer; und China,später vertreten von Samo Hung, dem Hunggar Meiste. Am Ende muss Yip Man gegen einen westlichen Boxer antretten.

Daraus kann ich nur schließen, dass man vorhat einen weiteren Film zu drehen.  Das wäre geradezu phänomenial. Es wäre ein Tribut an die Leistung und Hinterlassenschaft unseres Meisters Yip Man, sein Leben so detailliert umzusetzen; was immer man nun auch von der Authentizität der Handlung halten mag.

Zeitlich einzuordnen ist der Film sehr schwer. Bruce Lee taucht nur am Ende des Films (wohl als Gag) auf und ist noch sehr jung (schätze 8 Jahre). Bruce Lee ist 1940 geboren, dann wären wir im Jahr 1948. Angeblich beginnt Bruce Lee ca 1953 mit dem Kung Fu Training. Der Film handelt also VOR DER ZEIT der ersten Schule von Yip Man in Hongkong.

Die Kämpfe im Film sind schön anzusehen und spannend. Als Kung-Fu-Film-Fan  sicher ein wichtiger Film mit guten Kämpfen und toller Geschichte. Donnie Yen und Samo Hung spielen und kämpfen (wie bekannt) einfach super.

Also auf jeden Fall empfehlenswert!


Drucken